Zur interaktiven Karte

Rotwein-Rebe Spätburgunder

Die klassische Traube des Burgund, von der Côte d'Or, wo ihre Ursprünge bis ins 14. Jahrhundert zurück zu verfolgen sind. Es ist keine unkomplizierte Rebe. Sie ist dünnhäutig und reagiert stark auf Klimaschwankungen (Hitze/Kälte). Ihre dünne Schale verlangt darüber hinaus eine sehr feinfühlige Bearbeitung, da sie sehr schnell reißt oder bricht und damit eventuell zu früh ihren Saft freisetzt. Aufgrund ihrer unbestreitbaren Qualität findet sie wieder zunehmend Beachtung.
Die Alterung der Pinot-Noir-Weine ist nur schwer vorauszusagen, Spitzenweine sind jedoch zweifellos sehr langlebig. Der Name Blauburgunder ist vor allem in der Schweiz und in Österreich gebräuchlich.