Zur interaktiven Karte

Mosel-Radweg

Die „Königin“ der Premium-Radrouten im Moselland beginnt im französischen Thionville und endet 275 Kilometer weiter am Deutschen Eck in Koblenz – oder umgekehrt, wenn Sie insgesamt etwas mehr als 100 Höhenmeter gen Himmel fahren möchten. Der grenzenloses Vergnügen schenkende Mosel-Radweg ist anerkanntermaßen eine der beliebtesten Fernstrecken für Radler und verbindet deutsche, französische und luxemburgische Kultur.

Der durchgehende, zumeist ebene und ufernahe sowie über weite Strecken vom Autoverkehr getrennte Radweg versammelt in seinem Verlauf alles, was die Mosel so anziehend macht: unzählige Weingüter und weltberühmte Weinlagen, antike Stätten, Burgenromantik, Fachwerkidyll oder Jugendstileleganz. An dieser Premiumstrecke für Radler gibt es besonders viele attraktive Einkehrmöglichkeiten, um für das leibliche Wohl zu sorgen.

Immer wieder haben Sie vom Mosel-Radweg aus Gelegenheit zu sportlichen Abstechern in die umliegenden Höhen. Sie fahren mal auf der Eifel- und mal auf der Hunsrückseite der Mosel dem Schwung der vielen Flussschleifen entlang und erleben, wie sich die Landschaft langsam wandelt – von den weiten, eher sanften Tälern der Obermosel über die waldumsäumten Weinberge der Mittelmosel bis zum felsigen, steilen Canyon der Terrassenmosel.

Start

Thionville (Frankreich)

Ziel

Koblenz

Wegbeschreibung

 

Anforderung: Der Mosel-Radweg ist für alle geeignet, insbesondere auch für Familien. Es lassen sich sehr einfache und beliebig lange Touren zusammenstellen. 

 

Streckencharakter: Überwiegend auf eigenen Wegen oder Radwegen. Ohne Radweg abschnittsweise auf ruhigen Straßen sowie Innerortsstraßen mit teilweise hoher Verkehrsbelastung. Überwiegend Asphaltbeläge, kurze Abschnitte Betonpflaster oder Betonplatten. 

Bahntrassenanteile: Zwischen Trier und Bullay werden für einige Kilometer Trassen der ehemaligen „Mosel-Bahn“ genutzt, allerdings fast immer in kaum merklicher Weise, da die Trasse meist sehr rückgebaut oder überbaut ist und keine Kunstbauten nötig hatte. Abschnitte:

  • ca. 6 km zwischen Leiwen und Neumagen-Dhron
  • ca. 2 km zwischen Pünderich und Zell
  • ca. 2 km zwischen Andel und Bernkastel-Kues

 

Die Route im Radwegenetz: Der Mosel-Radweg ist einer der 7 Radfernwege in Rheinland-Pfalz und ist im D-Netz eine Teilstrecke der Route Nr. 5 „Saar-Mosel-Main“.

Im Radwegenetz ist der Mosel-Radweg eine wichtige Ost-Westverbindung, die an viele weitere Regionen direkt angebunden ist:

 

  • Wasserbillig: Sauertal-Radweg über Steinheim nach Luxemburg/Echternach
  • Konz: Saar-Radweg nach Saarbrücken
  • Trier-Ehrang: Kylltal-Radweg nach Dahlem
  • Trier-Ruwer: Ruwer-Hochwald-Radweg nach Hermeskeil
  • Schweich: Radweg Wittlicher Senke nach Wittlich
  • Klüsserath: Salm-Radweg nach Dreis
  • Neumagen-Dhron: Nahe-Hunsrück-Mosel-Radweg über Morbach nach Idar-Oberstein
  • Bullay: Vulkan-Rad-Route Eifel zum Nürburgring
  • Treis-Karden: Hunsrück-Mosel-Radweg nach Kastellaun
  • Burgen: Schinderhannes-Untermosel-Radweg nach Kastellaun und zum Flughafen Hahn
  • Hatzenport: Maifeld-Radwanderweg nach Mayen
  • Koblenz: Rhein-Radweg nach Mainz/Basel und Köln/Rotterdam

 

 

Auf einigen Strecken teilt sich der Mosel-Radweg den Weg mit anderen Themenrouten:

 

  • Veloroute SaarLorLux: ca. 30 km zwischen Konz - Oberbillig rechts der Mosel sowie Konz - Trier - Wasserbilligerbrück rechts und links der Mosel.
  • Kyll-Radweg: ca. 10 km zwischen Trier und Ehrang
  • Ruwer-Hochwald-Radweg: ca. 8 km zwischen Trier und Ruwer
  • Maare-Mosel-Radweg: 6 km zwischen Lieser und Bernkastel-Kues
  • Hunsrück-Mosel-Radweg: ca. 5 km zwischen Treis-Karden und Abzweig Lützbach

 

Quelle und weitere Infos: www.radwanderland.de

Schwierigkeit leicht
Strecke 278,2 km
Dauer 19:40 h
Aufstieg 912 m
Abstieg 1014 m


Parken

Mit öffentlichen Verkehrsmitteln

 

Bahnstrecken:

  • Mosel-Strecke: Trier - Wittlich - Cochem - Koblenz
  • Obermosel-Strecke: Trier - Perl - Thionville - Metz
  • Sauer-Strecke: Trier - Wasserbillig - Luxemburg
  • Strecke der „Moselweinbahn“: Bullay - Traben-Trarbach

 


Radbusse „RegioRadler“  (von Mai bis Oktober,  www.regioradler.de):

  • „RegioRadler Ruwer-Hochwald“: Trier – Ruwer – Hermeskeil – Türkismühle
  • "RegioRadler Maare-Mosel": Daun – Bernkastel-Kues
  • "RegioRadler BurgenBus“: Treis-Karden – Burg Pyrmont – Burg Eltz – Hatzenport
  • „RegioRadler Moseltal“: Trier – Leiwen – Bernkastel-Kues – Bullay
  • „RegioRadler Vulkaneifel“: Cochem – Daun – Gerolstein
  • „RegioRadler Sauertal“: Trier – Irrel – Echternach – Bollendorf 
  • „RegioRadler Untermosel“: Treis-Karden – Brodenbach – Emmelshausen

Zurück