Zur interaktiven Karte

Weißwein-Rebe Kerner

Eine recht junge Rebe, genauer gesagt eine Kreuzung aus Trollinger und Riesling, die im Jahre 1929 in Württemberg gelang und den Namen des einheimischen Dichters Justinus Kerner trägt. So ist die frühreifende Sorte Kerner auch heute noch vorwiegend in Württemberg zu finden, hat von hier aus aber auch in der Pfalz und Rheinhessen sowie in Teilen Österreichs Fuß gefasst. Seine bezeichnende Frische verdankt er offensichtlich dem Riesling.