Zur interaktiven Karte

Naturerlebnisbegleiter Rainer Grieß- Dany und Kristina Höhn

Der Weintourismus liegt an der Untermosel im Trend. Der Wein, seine Herkunft und seine Herstellung steigen im Interesse der Urlauber und werden mit der Freizeitgestaltung im Urlaub in Verbindung gebracht. Unsere Zielgruppe ist daher die große Zahl an Urlaubern, die in den Hotels und Pensionen in Löf ihren Kurzurlaub verbringen.

Zu den Teilnehmern gehören daher nicht nur Weinreisende, bei denen es sich um Weinkenner und Weinliebhaber handelt, die gezielt Zeit in einer Weinregion verbringen, sondern auch Paare, Wandergruppen oder z.B. Teilnehmer eines Betriebsausfluges, die nicht über fundierte Kenntnisse des Weinbaus und der Moselkulturlandschaft verfügen und die mehr über die Kulturlandschaft Mosel und die Winzer erfahren möchten.

Treffpunkt, Dauer, Streckenbeschreibung

Die Gäste werden von uns in ihren Unterkünften abgeholt. Es werden fünf Wegpunkte zwischen Löf und Hatzenport angesteuert, die auch mit dem PKW angefahren werden können. Die Wegstrecke beträgt insgesamt ca. 3,5 Kilometer, wobei es einen Höhenunterschied von ca. 200 Metern zu erwandern gilt. Die Strecke kann in Schleifen verlängert werden. Für die Wanderung sind etwa 3 Stunden eingeplant. 

Nach der ersten Station, einem Weinberg in der Weinlage „Löfer Goldblume“, führt der Weg durch die Streuobstwiesen der Löfer Mark hinauf zur Hatzenporter Rabenlay (2. Station). Über den Traumpfad „Hatzenporter Laysteig“  gelangt man
zur dritten Station, der Winzerhütte. Die alte St. Johanneskirche und der Kräutergarten ein paar Meter bergab ist das vorletzte Ziel der Wanderung. Den Abschluss bildet der Besuch des Weinhauses Ibald im Ortskern von Hatzenport.  

An allen Stationen können wir einen Wein verkosten. Preis nach Vereinbarung - Festes Schuhwerk ist erforderlich!

Von Hatzenport aus sind es zu Fuß 3 km  bis ins Hotel zurück. Es besteht darüber hinaus die Möglichkeit mit der Bahn oder mit einem Taxi zurück nach Löf zu fahren.

Weitere Wanderungen ab Löf/Hatzenport/Alken oder Brodenbach stellen wir gerne individuell zusammen. Die Teilnahme erfolgt auf eigenes Risiko.

Wir freuen uns auf die Wanderung mit Ihnen.

Rainer Grieß-Dany und Kristina Höhn

Telefon 0171/4830364
weinbau.griess-dany@t-online.de