Zur interaktiven Karte

„Alte St. Michaelskirche" mit Gebeinhaus und Ehrenfriedhof | Alken

Die Kirche ist an allen Sonn- und Feiertagen in der Zeit von Ostern bis Ende Oktober, jeweils von 14:00 bis 17:00 Uhr, geöffnet. (kurzfristige Änderungen der Öffnungszeiten möglich) Besuchergruppen können Besichtigungstermine auch außerhalb der Öffnungszeiten vereinbaren. In einer Anniversarienstiftung von 1015 wird die Kirche erstmals erwähnt. So dürfte diese Kirche mit eine der ältesten Kirchen des Mosellandes sein. Die Kirche war bis zur Fertigstellung der neuen Kirche im Jahre 1849 Pfarrkirche von Alken. Zur Kirche führt eine steile malerische Treppe, die von den 14 Kreuzwegstationen gesäumt ist. Durch ein großes Eisengitter erhält man Einblick in das unter der Kirche angelegte Gebeinhaus. Auf dem vor der Kirche befindlichen alten Friedhof finden Sie noch eine Vielzahl erhaltener Basaltgrabkreuze. Die ältesten Kreuze tragen die Jahreszahl 1557. Wegen Begräbnisenge auf dem um die Kirche gelegenen Friedhof mussten die Gräber wieder zeitiger belegt werden. Die sodann beim Öffnen der Gräber vorgefundenen Gebeine wurden in das Gebeinhaus umgebettet. Das Beinhaus wurde Anfang des 15. Jahrhunderts geschlossen. Im Chorraum der Kirche befinden sich noch zahlreiche im Original gut erhaltene Freskengemälde, die aus der Mitte des 14. Jahrhunderts stammen. Im Kirchenschiff sind weitere Freskengemälde, die um 1450 entstanden, zu besichtigen.  Heute findet in der „Alten Kirche" nur noch in den Sommermonaten Gottesdienst statt. Die Kirche ist als Hochzeitskirche sehr beliebt und bekannt, so kommen viele Brautpaare von weit her, um hier zu heiraten.

Information

St. Michaelsbruderschaft Alken

Von-Wiltberg-Straße 18

56332 Alken

Buchung

St. Michaelsbruderschaft Alken

Von-Wiltberg-Straße 18

56332 Alken

Veranstaltungsort

Von-Wiltbergstraße

56332 Alken