Zur interaktiven Karte

Ostermarkt mit Sasionseröffnung | Kobern-Gondorf

Bunter Ostermarkt in Kobern mit regionalen Produkten Der traditionelle Ostermarkt findet am Ostersonntag, 1. April, von 11 bis 18 Uhr vor der malerischen Kulisse rund um den Tatzelwurmbrunnen auf dem historischen Marktplatz Kobern statt. An den rund 30 Verkaufsständen präsentieren Anbieter der Region ihre Waren und Produkte. Neben vielfältigen kreativen Arbeiten des Kunsthandwerks sind auf dem Ostermarkt auch Delikatessen vielerlei Art erhältlich. Etwa frische Kräuter, Original Almkäse, Wildspezialitäten, Liköre und Senf aus eigener Herstellung. Gartenliebhaber finden hier beispielsweise kreative Gartendekoration oder kunstvolle Vogelhäuser aus Schiefer. Ein weiterer Programmpunkt: Am Nachmittag erfreut Sie der örtliche Männerchor mit wunderbar frühlingshaften Liedern. Für die Kinder gibt es eine lustige Hüpfburg und natürlich lässt es sich der Osterhase auch ihn diesem Jahr nicht nehmen, die Kinder persönlich zu überraschen. Er meinte, das sei Ehrensache, bei „dem“ großen Osternest. Da so viel Programm durstig und hungrig macht, ist auch für das leibliche Wohl der Besucher bestens gesorgt: Geboten wird zum Beispiel herzhafter Backschinken vom Rost, Kaffee und Kuchen. Und die Erwachsenen dürfen sich auf Moselriesling aus den berühmten Koberner Terrassenlagen freuen. Außerdem lädt die örtliche Gastronomie zum gemütlichen Schlemmen regionaler Köstlichkeiten ein – von süß bis herzhaft, für jeden Gaumen dürfte das passende Angebot dabei sein. Im Anschluss an den Ostermarkt lädt der Fremdenverkehrs- und Verschönerungsverein Kobern-Gondorf e.V. alle Bürger und Gäste ab 17 Uhr herzlich ein zu einem Dämmerschoppen im Rittersaal mit den Weinmajestäten Kobern-Gondorf und dem Koberner Burggrafen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch am Ostersonntag! Ostern ohne Osternest? Undenkbar! Zum Osterfest gehört ein liebevoll gestaltetes Nest einfach dazu. Bei uns in Kobern-Gondorf gibt sich Meister Lampe dabei stets besonders viel Mühe und vollbringt wahrlich Großartiges: Am Ostersonntag gibt’s hier das wohl „größte Osternest an der Mosel“ zu bewundern, stolze fünf Meter im Durchmesser, bis zum Rand gefüllt mit hunderten bunter Ostereier. Und das Beste daran: Jedes Ei ist ein Glücksei, versehen mit einer Losnummer. Gegen einen kleinen Obolus kann jeder – groß oder klein – am „Eierlöffeln“ teilnehmen. Allerdings ist etwas Geschick erforderlich. Gelöffelt wird nämlich mit einem riesigen, langstieligen Holzlöffel.